Park in Galle

Galle Park
Galle Park

Im Südwesten von Sri Lanka liegt die Stadt Galle. Galle hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die wohl bekannteste davon ist Fort Galle, diese solle man auf keinen Fall verpassen. Des Weiteren gibt es auch einen  kleinen Park der sich unweit vom Galle Fort entfernt befindet. Der Park liegt genau gegenüber von der Railwaystation und vom Busbahnhof. Der Eingang ist leicht zu finden, wenn man vorm Park steht, ganz links. Der Eintrittspreis beträgt  10 LKR pro Person. Auch die Einheimischen müssen diese 10 LKR bezahlen. Möglicherweise sind die Preise in der Hochsaison von November bis April etwas höher. Wir waren im September da und  da war der Preis 10 LKR pro Person.

Hauptabwasserkanal von Galle?

Müll
Müll

Höhepunkte darf man sich in diesem Park nicht erwarten. Wenn man den Park betritt und dann links geht, so sollte man besser die Luft anhalten, es stinkt ganz fürchterlich. Hier mündet ein schmaler Fluss direkt ins Meer, ob es ein Fluss ist oder der Hauptabwasserkanal von Galle, wir wissen es nicht, aber dem Geruch und der Farbe nach könnte er es sein. Also entweder schnell laufen oder am besten gleich gar nicht an der linken Seite entlang gehen. Vielleicht sollte man sich die Müllkloake doch ansehen damit man auch die Schattenseiten kennt. Dort wo der Fluss dann in einer kleinen Bucht zwischen dem Galle Fort und dem Galle Park in das Meer mündet, schwimmt ein großer Plastikmüllberg, das ganze Ufer ist zugemüllt, da wird einem dann wieder klar, was wir den Meeresbewohnern alles antun. Wenn man vom Galle Fort in die Bucht schaut, so sieht man diesen Müllberg nicht.

Pferde im Galle Park

 

Pferde im Galle Park
Pferde im Galle Park

Im Park stehen drei Pferde herum, die sind sehr zutraulich und sehen auch gepflegt aus.  Die freuen sich, wenn man ihnen den Kopf krault. Wer einen Apfel eingesteckt hat, hat natürlich eine neuen allerbesten Freund gefunden. Äpfel bekommt man am Markt gegenüber der Busstation ein Apfel kostet 50 LKR, also wer sich bei den Pferden beliebt machen möchte, kann ja welche mitnehmen.

Aquarien im Galle Park

Aquarien im Galle Park
Aquarien im Galle Park

Am Ende des Parks gibt es ein paar Aquarien, die meisten sind leer und die, in denen noch ein paar Fische  herumdümpeln, die sind so verdreckt, dass man kaum noch die Fische erkennen kann, traurig traurig, entweder sollte sich jemand darum kümmern oder gleich auflassen, immer diese halben Sachen auf Kosten der Tiere.

 

Touristeninformation

Touristeninformation
Touristeninformation

Im Park befindet sich auch eine Touristeninformation, die hatte aber an diesem Tag geschlossen. Im Großen und Ganzen ist der Park sehr sauber, die Wege sind ordentlich gekehrt und es liegt auch kein Müll auf den Grünflächen, na sagen wir eher Braunfläche. Der Rasen wird nicht bewässert, daher sieht er etwas abgebrannt aus. Schatten gibt es auch ausreichend dafür sorgen die vielen riesigen Bäume. Bei manchen Bäumen steht ein Schild, das den Namen des jeweiligen Baumes verrät.

Spielplatz Galle Park
Spielplatz Galle Park

 für Kinder

Der Park ist natürlich ein Highlight für die Kinder, es gibt viele Spielgeräte die einen relativ vernünftigen Eindruck machen, TÜV geprüft sind die halt mit Sicherheit nicht, aber die einheimischen  Kinder haben ihren Spaß daran und hier sehen die Menschen vieles nicht so eng. An den  Wochenenden ist der Park sehr gut besucht, so viele Grünanlagen gibt es nicht in Galle, vor allem keine mit einem Spielplatz. In der Mitte des Parks befindet sich ein kleiner Laden in dem man sich Getränke, kleine Snacks und Eis kaufen kann. Bänke und Sitzgelegenheiten gibt es im ganzen Park ausreichend.

Park für frischverliebten Paare

Sehr beliebt ist der Park bei jungen frischverliebten Paaren. In Sri Lanka ist der Austausch von harmlosen Zärtlichkeiten wie etwa eine Umarmung oder ein Kuss in der Öffentlichkeit verpönt. Hier im Park sitzen viele Pärchen händchenhaltend auf den Bänken meist unter Regenschirmen damit ja keiner etwas mitbekommt. Niedlich anzusehen, was für uns Europäer ganz normal ist, geschieht hier versteckt unter einem Regenschirm. Andere Länder andere Sitten. Der Park ist nicht groß, in 20 Minuten hat man alles abgegangen, wenn man gerade nichts besseres zu tun hat, kann man dem Park einen Besuch abstatten. Wer den Park in Galle nicht gesehen hat, hat aber auch nichts verpasst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>